« Archives in October, 2012

San Francisco – Part 2

Hier noch ein paar Pics mehr aus San Francisco. Hauptsächlich aus dem Dolores Park (WOHOOOO!) und aus dem Golden Gate Park.

Here some more pictures from SF. Mostly Dolores Park and Golden Gate Park.

Thanx again @ Mauricio, Irene, Margherita, Stefano, Ira and all other whose names i forgot, that made San Francisco something i will never ever forget in my life!. You guys were just awesome!

San Francisco! Part one?

San Francisco ist eine grossartige Stadt! Etwas kostspielig aber definitiv die spassigste Stadt bisher. SF ist quasi das Amsterdam der USA, und das merkt man den Leuten hier auch an. Und dank den vielen Reisenden hier im Hostel wird einem nie langweilig. Habe nach zwei Tagen hier meinen Aufenthalt entsprechend um eine Woche verlängert. Bis jetzt weiss ich noch nicht welches meine nächste Destination ist, aber bis ich abreise hab ich auf jeden Fall noch genug zu tun. (Alcatraz, Height Ashburry, etc..)

Hier mal ein paar Fotos. Vermutlich wirds dann noch einen zweiten SF Post geben mit Bildern von Alcatraz, dem Colt Tower und was mir dann sonst noch so einfällt :)

Grand Canyon and the damned Hoover dam

Nach Las Vegas habe ich mir einen Abstecher zum Grand Canyon und zum Hoover Damm gegönnt. Bilder können leider nicht ansatzweise aufzeigen wie Atemberaubend die Aussicht da oben ist!

Witzigerweise bin ich auf dem Grand Canyon einer Gruppe von Melsern begegnet :) Die Welt ist ein Dorf…

Santa Barbara – BOOOOOOOORRRRIIIIIING

Da ich nach Las Vegas nicht so recht wusste welches Ziel ich als nächstes Anpeilen sollte habe ich kurzerhand den nächsten Greyhound nach Santa Barbara genommen. Ein verschlafenes kleines Städtchen an der Westküste. Ideal zum Urlaub machen wenn man in Rente ist. Da ich aber noch > 30 Jahre von der Rente entfernt bin habe ich die Zeit dort genutzt um mal zwei drei Tage auszuspannen…

 

Fear and Loathing in Las Vegas!

Kein USA Aufenthalt ist komplett ohne einen Abstecher nach Vegas zu machen. Genau das dachten wir uns auch. Mit “wir” meine ich meine Wenigkeit und Ira, mit der ich nun seit 2 Wochen unterwegs bin. Vegas ist ein lebendiges Klischee… Es ist genau das was man davon erwarten würde schätze ich…

“What happens in Vegas stays in Vegas!”, stimmt nicht unbedingt. Aber auf jeden Fall: “Your Money stays in Vegas”. Sogar für einen Schweizer scheinen hier die Preise etwas übertrieben. Naja wir hatten auf jeden Fall unseren Spass, trotz 9$ Bier :)

Den Abschluss machte ein Besuch auf der (dem?) Stratosphere um Mitternacht (http://en.wikipedia.org/wiki/Stratosphere_Las_Vegas)

San Diego – 10. bis 14. Oktober 2012

San Diego ist eine grossartige Stadt. Einerseits im Bezug auf Architektur, andererseits in Bezug auf die Menschen. Da die Stadt sehr touristisch zu sein scheint (viele deutsche und schweizer hier!) sind die Leute entsprechend offen und locker drauf. Mein Hostel liegt direkt im Zentrum des sogenannten Gaslamp Quartiers… Man kann keine 5m gehen ohne an einer Bar oder einem Restaurant vorbei zu gehen. JEDEN Abend ist hier bis 2 Uhr morgens die Hölle los. Schlecht für die Gesundheit und das Portemonnaie… Aber bis jetzt die spassigste location.

Falls ihr mal die Gelegenheit habt hierher zu kommen, sucht euch einen Platz im USA Hostel. Man begegnet in diesem Hostel am morgen keinem der nicht verkatert ist ^^

Morgen geht’s ab nach Las Vegas!

Downtown Los Angeles

Ein paar Eindrücke aus Downtown Los Angeles…

Am Mittwoch gehts ab nach San Diego!

 

Hollywood

Eigentlich wollte ich ja die Universal Studios besuchen. Aber da sämtliche ATMs dort keine meiner Karten akzeptieren wollte blieb es eben bei einem Besuch von Universal City und Hollywood an sich. Halb so wild… Theme Parks gibt’s ja noch genug andere…

San Pedro – Kalifornien

Mein couchhost hat am Donnerstag leider Besuch von seiner Familie bekommen, und so musste ich mir ne neue Bleibe suchen. Couch habe ich auf die Schnelle keine gefunden, dafür Einlass im Vagabond Inn in San Pedro (Los Angeles).

Eine schöne Bar um sich das eine oder andere Budweiser zu genehmigen hab’ ich schon gefunden.

Heute mit herumstreunen habe ich zufällig einen Farmers Market gefunden. So gut hab ich in den USA bis jetzt noch nicht gegessen wie hier :)

Die Gegend scheint mehrheitlich von mexikanischen Einwanderern bevölkert. Im Gegensatz zu Long Beach, da schien eher die “Black Community” ihren Platz gefunden zu haben. Aber ich möchte an dieser Stelle erwähnen dass bis jetzt ausnahmslos ALLE Menschen die ich getroffen habe extrem Nett sind. Ausser ein paar Hobos die relativ aggressive Selbstgespräche führen 😀

Naja, hier mal ein paar Eindrücke:

 

Long Beach – The Pike

Ein paar erste Eindrücke von Long Beach und ein Foto von meiner momentanen Bleibe.